Sachsenkam  in Oberbayern

Musikkapelle Sachsenkam

50 Jahre Blaskapelle Sachsenkam

Blasmusik hat in Sachsenkam Tradition. Allerdings gibt es kaum noch Dokumente über die Zeit vor 1956, dem Gründungsjahr der jetzigen Musikkapelle Sachsenkam. Im Sommer des Gründungsjahres kamen 17 junge Sachsenkamer in der „guadn Stubn beim Diklpauli" zusammen und fanden einen mit Musikinstrumenten gedeckten Tisch vor. Johann Liebhart hatte die Instrumente auf eigene Kosten besorgt und verstand es, die junge Gruppe in kurzer Zeit zu einer Blaskapelle zu formen. Noch drei der Gründungsmitglieder spielen in der heutigen Besetzung. Im Jahre 1966 übergab der Gründer die Leitung an Stefan Huber. Mehr als 30 Jahre führte dieser die Kapelle durch gute, auch schwierigere Zeiten. 1977 wurde seine Komposition - heute die Sachsenkamer Hymne - der Marsch „Gruß an Sachsenkam" uraufgeführt. Zu Beginn 1998 formierte sich die Musikkapelle um zur „neuen Sachsenkamer Musi".
Die Musikapelle Sachsenkam spielt traditionelle und modernere Blasmusik bei Veranstaltungen der Vereine, der Gemeinde und der Kirche.
Die Kapelle besteht derzeit aus 20 Bläsern:
Klarinette: Georg Hahn, Johann Liebhart, Andreas Reiter,Max März, Kathrin Pfatrisch, Michaela Babl, Monika Lichtenegger
Flügelhorn: Anton Sixt, Johann Floßmann, Joseph Wallner, Josef Sixt
Trompete: Stefan Seligmann, Johann Schmotz, Florian Langeder
Tenorhorn/Bariton: Josef Zimmerer, Xaver Ludwig, Hubert Hahn, Georg Hartmannsegger, Herbert Paul , Sepp Schmotz
Posaune: Michael Sixt, Ferdinand Kröll, Adolf Gartner,Andreas Wimmer, Franz Sixt
Tuba: Wolfgang Ludwig , Klaus Sixt
Schlagzeug: Andreas Kastenmüller, Korbinian Herzinger



Alle organisatorischen und geschäftlichen Angelegenheiten werden von Georg Hahn betreut, der auch die stellvertretende musikalische Leitung innehat (Tel. 08022 75932).
Die Proben finden jeweils Montags ab 20 Uhr im Sportheim statt.